Für die Skulpturenlandschaft Osnabrück entwickelte 2008 die Projektgruppe / Künstlergruppe

“Optischer Verkehr” ( Ulrik happy Dannenberg / Marc Floßmann / Dr. Friedrich Hausen / Miriam Grimm / Thorsten Groetschel / Antje Guske / Heinz Schmöller / Christian Schönwälder / Tilmann Walther )

eine Installation im Außenbereich, die nach einigen Jahren unter mysteriösen Umständen verschwand, und deren Tafeln Wochen später von einem Bauern in seinem Feld wiedergefunden wurden.

Dann hörte die Beobachtung einige Jahre auf und nun hat sich “Das Loch” ,eine Inversion von Skulptur, nur bestehend aus beschreibenden Edelstahltafeln, bei Bielefeld 2021 neu aufgetan.